Instandhaltung neu gedacht.

Der Schwerpunkt der IRS Group liegt im Bereich der Aufbereitung und Instandsetzung von PKW und LKW. Als führender Anbieter im europäischen Raum gehören Spot-Lackierung, Karosseriereparatur und -lackierung, Dellen- und Hagelschadeninstandsetzung ohne Lackieren sowie Felgenreparatur und Fahrzeugaufbereitung zu unserem Serviceangebot. 

Wir wickeln für unsere Kunden das Schadenmanagement bei großen Hagelereignissen genauso professionell und effizient ab, wie den Unfallschaden eines Versicherungskunden oder die Aufbereitung der Karosserie und des Innenraums eines Leasingrückläufers. 

Unser Kundenstamm umfasst Autohäuser, Autoversicherer und Schadensteuerer sowie zahlreiche Flottenbetreiber und Leasinggesellschaften in Deutschland, Großbritannien und Skandinavien.

Wir bekennen uns zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen ist ein Thema, das für Unternehmen gerade in der aktuellen Zeit immer wichtiger wird. Die IRS Group stellt sich dieser Verantwortung und hat in diesem Zusammenhang eine Erklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex veröffentlicht.

Die Verringerung des Ressourcenverbrauchs als wesentliches Handlungsfeld der DNK-Betrachtung zahlt konsequent auf den strategischen Ansatz der IRS Gruppe ein, in dem „Instandsetzen vor Erneuern“ bei der Schadenbehebung gelebt wird. Darüber hinaus werden auch soziale Themen wie Anti-Diskriminierung, Chancengerechtigkeit, Gender equality im Rahmen der DNK-Betrachtung verfolgt.

Hier gehts zum Report

Management

Matthias Rolinski

Matthias Rolinski

CEO IRS Group

Matthias Rolinski

Matthias Rolinski

CEO IRS Group

Erfolgreiche Expertise im Automotive-Schadenmarkt und ein klarer Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden: Das sind nur zwei der Attribute, die Matthias Rolinski auszeichnen und die unser CEO für die IRS Gruppe einsetzt. 

Nach einer erfolgreichen Laufbahn im Automotive-Umfeld, davon 7 Jahre in leitender Position bei Carglass Deutschland, wechselte Matthias Rolinski 2017 die Branche zu Amplifon Deutschland GmbH. Der globale Marktführer für Hörgeräteakustik hat sich in Deutschland mit über 550 eigenen Fachgeschäften und 2.000 Mitarbeitern unter seiner Führung zum Top-Anbieter entwickelt. 

Doch es zog den Betriebswirt zurück in die Kfz-Branche. In seiner Zeit bei Carglass hat Matthias Rolinski den Aufstieg des Branchenprimus in Vertrieb und Marketing mitgeprägt und zuletzt als Customer Director die Bereiche Operations, Sales und Key Account Management verantwortet. 

Bei der IRS Group setzt er neben dem Wachstum durch Zukäufe auch den Fokus auf die Optimierung der Prozesse, um B2B-Partnern und Endkunden alle Dienstleistungen rund um die Instandsetzung und Aufbereitung von Fahrzeugen aus einer Hand anzubieten. 

Rainer Ohlenhard

COO IRS Deutschland

Rainer Ohlenhard

COO IRS Deutschland

Der gelernte Kfz-Mechaniker und Diplom-Ingenieur startete 1993 bei der Deutschen Renault AG als Bereichsleiter des Nissan Instituts, wo er die Händlernetzqualifizierung, Methodenentwicklung und Personalentwicklung für den Handel verantwortete. 2007 erfolgte der Wechsel zur Audi AG als Leiter Global Training, um im Folgejahr die Händlernetzqualifizierung und anschließend die Geschäftsführung der Motorvillage Germany GmbH der Firma FCA Fiat Chrysler Automobiles zu übernehmen.

Von 2017 bis Ende 2021 war er bei der Jaguar Land Rover GmbH als Mitglied der Geschäftsführung für die Händlernetzentwicklung zuständig.

2022 wechselte Rainer Ohlenhard dann zur IRS, um als Direktor Operations die Geschicke auf operativer Ebene zu verantworten.

Seit Juni 2023 ist er als operativer Geschäftsführer der IRS Deutschland tätig.

Michael Hanke

CFO IRS Group

Michael Hanke

CFO IRS Group

Michael Hanke ist seit 2022 CFO der IRS Group.

Dennis von Bargen

CFO IRS Deutschland

Dennis von Bargen

CFO IRS Deutschland

Nach seinem erfolgreichen Studium der Betriebswirtschaftslehre in Hamburg und Mannheim begann Dennis von Bargen seine berufliche Laufbahn im Bereich Maschinenbau eines Mittelstandsunternehmens. Dort übernahm er die Position des Leiters der Buchhaltung und entwickelte sich später zum Head of Tax, Treasury & Accounting. In dieser Funktion lag sein Fokus auf internationalen ERP-Projekten und der nahtlosen Integration in einen amerikanischen Industriekonzern.

Nach einer spannenden Zeit als Chief Accountant bei Valeo S.A., in der er die Verantwortung für alle deutschen Werke im Bereich Accounting trug, wechselte er in den Bereich Digital Ad Tech in Hamburg. Hier war Dennis von Bargen zwei Jahre lang als Head of Finance tätig und konnte seine Kompetenzen in einem dynamischen Umfeld weiter ausbauen.

Sein beruflicher Werdegang führte ihn schließlich zur IRS Group, wo er im Jahr 2022 als Director Finance einstieg. In dieser Position trug er die Verantwortung im Bereich Group Accounting, Treasury und Compliance.

Seit Mai 2023 ist Dennis von Bargen als kaufmännischer Geschäftsführer der IRS Deutschland tätig.

Klare Strategie, stetiges Wachstum

Unser Umsatzwachstum wird sowohl durch Zukäufe als auch durch Neukundenakquise erreicht. Wir arbeiten darüber hinaus permanent an der Erhöhung der Profitabilität unserer Ressourcen und Prozesse, indem wir administrative Tätigkeiten weitgehend zentralisieren und Betriebsabläufe konsequent optimieren. Die IRS Group hat ihren Hauptsitz in Rellingen, direkt vor den Toren Hamburgs. Zu unserer Gruppe gehören folgende Unternehmen:

  • Dent Wizard GmbH

  • IRS AutOptik

  • Hagelschaden-Centrum Douteil GmbH 

  • IRS Schadenzentrum GmbH

  • IRS Karosserie & Lack GmbH

  • pierre.dk Autolakering A/S  

  • Cryns by Damage

  • Halo Accident Repair Centre

 

Unfallschaden - Icon

370000

Schadenfälle pro Jahr

Mitarbeiter - Icon

2300

Mitarbeiter:innen

Standorte - Icon

170

Standorte europaweit

Q&A - Icon

Kontakt
Sie wollen mehr erfahren?

Dann freuen wir uns auf Ihren Kontakt per E-Mail oder telefonisch.